Food Diary

Food Diary #1

Veröffentlicht

Februar Food Diary

Ich schaue mir so gerne Food Diarys auf Youtube an, leider sind fast alle vegan oder ultra gesund. Keins ist wirklich natürlich und echt. Schade! Kaum Blogs haben Food Diarys hochgeladen und deswegen zeige ich heute ein natürliches Food Diary. Die Bilder sind alle nicht perfekt, da ich kein Food Blogger bin, aber vielleicht kommt das ja noch. Ich hatte da einfach mal Lust drauf und hoffe es gefällt euch. Schreibt mir gerne mal in die Kommentare, was ihr so gerne esst. Guten Hunger!

 

Da ich noch in die Schule gehe, gibts für mich morgens immer nur 0815 Brote, die aber in der Dose wirklich super unfotogen waren. Deswegen gibt es nur mein Mittag- Abendessen plus Snacks.

  

Das ist meine geliebte Grüne Soße, nur, dass sie bei uns nicht grün ist. Drunter befinden sich noch Kartoffeln. Ich liebe diese Mischung aus Kräuterquark, Ei und Kartoffeln.

Ouhh, direkt beim zweiten Bild schon die ungesunde Pizza rausgehauen. Hab ja gesagt, dass es realistisch wird. Wenn abends es schon spät ist und man einfach nur müde ist, dann muss halt mal die TK-Pizza herhalten.

Da noch Grüne Soße übrig war, gab es sie dieses mal zu Ofenkartoffeln und nicht mit gekochten. Ich bin ja sooo kreativ.

Ein Toast mit Leberwurst und eins mit Almette und Tomaten. Tomaten werdet ihr gleich noch ziemlich oft sehen. Dazu gabs Karotten und Paprika mit Bresso.

Das hier ist Kartoffelsuppe mit Fleischwurst. Ich liebe es und könnte es 24/7 essen. Ob das gut wäre?

Alles ausm Ofen…Ofengemüse, Ofenkartoffeldinger und Hähnchenschenkel. Wenn wir keine Ofen hätten, dann hätte ich ein Problem.

Sesamlaugenstange mit Gouda und daneben Cherry- Tomaten.

 

Achtung dieser Beitrag enthält Humor.

Das war jetzt eine Auswahl an möglichen Dingen, die es bei mir zu Essen gibt. Aber keine Sorge, es gibt manchmal auch einfach nur Brot mit irgendetwas drauf. Ich hoffe, dass euch dieser Beitrag trotz der nicht perfekten Bilder gefallen hat. Wir sehen uns beim nächsten mal.

Alles Liebe,

Anna

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.